Rezensionen

Rezensionen · 24. Mai 2019
"Drei Schritte zu Dir" ist ein Jugendroman der Autoren Rachael Lippincott, Mikki Daughtry und Tobias Iaconis. Das Buch erschien als Hardcoverausgabe mit 304 Seiten im Jahr 2019 im dtv Verlag. Die Protagonisten Stella und Will leiden beide unter Mukoviszidose und liegen nicht zum ersten Mal infolge einer Therapie im Krankenhaus. Obwohl beide total unterschiedliche Ansätze im Umgang mit ihrer Krankheit haben, fühlen beide sich sehr schnell voneinander angezogen, wodurch sich eine...

Rezensionen · 22. Mai 2019
"Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl" ist ein kurzer Zusatzband zur erfolgreichen Twilight-Reihe der Autorin Stephenie Meyer und erschien als Neuauflage 2017 mit 208 Seiten im Carlsen Verlag. In diesem Extrateil geht es um Bree Tanner, die bereits in Band 3 der Reihe einen kurzen Auftrtitt hat. Der/die Leser/in trifft hier auf das junge Mädchen kurz nach ihrer Verwandlung zum Vampir und ihren Weg zum Kampf gegen die Cullens bis hin zu ihrem Tod. Dass das Buch in der Ich-Perspektive geschrieben...

Rezensionen · 09. Mai 2019
"Stadt aus Wind und Knochen" ist ein Fantasyroman von Fran Wilde und erschien 2017 als Taschenbuch mit 400 Seiten im Knaur Verlag der DroemerKnaur Verlagsgruppe. Die Geschichte um Hauptprotagonistin Kirit führt den/die Leser/in mit ihr gemeinsam in einen neuen Lebensabschnitt, denn die alles entscheidenden Prüfungen stehen an. Doch leider läuft nicht alles wie geplant und Kirits Leben wendet sich einer anderen Bestimmung zu. Fran Wildes Schreibstil sagte mir leider nicht wirklich zu. Das in...

Rezensionen · 07. Mai 2019
"Madness" ist eine Märchenadaption, welche von der Autorin Maja Köllinger verfasst wurde und 2017 mit 312 Seiten als Taschenbuchausgabe im Drachenmond Verlag erschien. Wie bereits zu Anfang erwähnt, handelt es sich hier bei dem Buch um eine Märchenadaption, nämlich von "Alice im Wunderland". Diese Tatsache bereitete mir besonders beim Einstieg in "Madness" Schwierigkeiten, da mir zu viel bekanntes begegnete und der Text mich so kaum in seinen Bann ziehen konnte. Ob diese...

Rezensionen · 01. Mai 2019
"Hundert Namen" ist ein Roman der Autorin Cecelia Ahern und erschien 2012 als Ebook Ausgabe mit 400 Seiten im Fischer Verlag. Obwohl ich den Schreibstil von Cecelia Ahern mag und sie für viele tolle Liebesgeschichten bekannt ist, hat mich dieser Roman doch sehr enttäuscht. Die Geschichte um die beruflich gescheiterte Journalistin und Hauptprotagonistin Kitty Logan ist ziemlich langatmig und langweilte mich regelrecht. Das Kitty an einem Artikel arbeitet, der 100 verschiedene Namen umfasst,...

Rezensionen · 20. April 2019
"Frühlingsglück und Mandelküsse" ist ein Roman von Emilia Schilling und erschien 2017 als Taschenbuchausgabe mit 352 Seiten im Goldmann Verlag der Random House Gruppe. Sowohl Titel als auch Cover lassen auf einen wunderbaren Roman für die ersten warmen Sonnentage des Frühlings schließen, was sich anhand des Klappentextes anschließend auch noch bestätigt. Allerdings hat mir die Liebesgeschichte um die Konditorin Charlotte Paul am Ende nicht ganz zugesagt. Die Hauptprotagonistin erschien...

Rezensionen · 11. April 2019
"Joyland" ist ein Roman des bekannten Autors Stephen King und erschien 2013 mit ca. 368 Seiten als Hardcover im Heyne Verlag der Random House Gruppe. Hauptprotagonist Devin Jones erzählt von dem Sommer seines 21. Lebensjahres, den er in dem kleinen Vergnügungspark Joyland verbracht hat. Doch vor langer Zeit geschah dort ein Mord und nun steckt Devin mittendrin im Rummelchaos. Geschrieben wurde der Roman in der Ich-Perspektive, was mich die ersten Seiten sehr gestört hat, da dort nur vom...

Rezensionen · 27. März 2019
"Glückssterne" ist ein Roman von Claudia Winter und erschien 2016 als Taschenbuch mit 416 Seiten im Goldmann Verlag der Randomhouse Gruppe. "Glückssterne" ist mein dritter Roman der Autorin, hat aber zu den anderen Beiden keinen Bezug durch Charakterkreuzungen, wodurch er sich unabhängig und spoilerfrei lesen lässt. Geschrieben ist das Buch in der Ich-Perspektive, allerdings ohne Sichtwechsel. Lediglich Prolog und Epilog bilden durch die Erzählperspektive und den Charakterfokus auf Li und...

Rezensionen · 24. März 2019
"Erinnerungen an uns" ist ein Roman von Stefanie Mühlsteph und erschien 2018 als Ebook mit ca. 266 Seiten im Amrûn Verlag. Leider konnte ich dem Buch kaum etwas positives abgewinnen. Das der Schreibstil im Wechsel zwischen Ich-Perspektive und Erzählperspektive gestaltet ist wäre für mich noch vertretbar gewesen, wäre ich nicht gefühlt bei jeder Seite über einen Rechtschreibfehler gestolpert. Mit der Protagonistin Sophie konnte ich überhaupt nicht sympathisieren, da mir ihr Verhalten...

Rezensionen · 10. März 2019
"Bridget Jones - Verrückt nach ihm" ist ein Roman von Autorin Helen Fielding und erschien 2015 als Taschenbuchausgabe mit 512 Seiten im Goldmann Verlag der Random House Gruppe. "Verrückt nach ihm" ist der vierte Band um Hauptprotagonistin Bridget Jones, die nach dem Tod ihres Mannes Mark Darcy auf der Suche nach der neuen Liebe ist. Wie bereits die drei Vorgänger ist auch dieses Buch wieder in Tagebuchform, aber auch übergehend in einen Roman, geschrieben und hat den typischen witzigen...

Mehr anzeigen